Zeyko

Insolvenz-Eigenverwaltung wird ins Regelverfahren umgewandelt

Zur Sicherstellung der Betriebsfortführung und der Finanzierung wurde es für Zeyko notwendig, eine Umwandlung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung in ein Regelverfahren zu beantragen. Diesem Antrag wurde gestern stattgegeben, so meldet heute das Unternehmen, das weiterhin unter der Geschäftsführung von Dr. Christian Hilz steht (Foto). Mit Beschluss des Amtsgerichts Villingen-Schwenningen vom 12. Dezember wurde folglich die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Rechtsanwalt Dr. Philipp Grub, Kanzlei Grub Brugger in Stuttgart, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens wird im Rahmen der vorläufigen Insolvenzverwaltung vollumfänglich fortgeführt. Die bisherigen Ansprechpartner bei der BES Zeyko Küchenmanufaktur GmbH sind dabei weiterhin für die Geschäftspartner jederzeit erreichbar.

Diese Seite teilen