Germania-Geschäftsführer Clemens Deventer.

Germania

Hochwertiges Sortiment im Mitnahmebereich

In einem Segment, das überwiegend von Konsumware aus Billiglohnländern geprägt ist, will sich Germania auch in Zukunft mit dem Label „Made in Germany“ behaupten. So tritt das Unternehmen zur „imm cologne“ im Bereich „Smart“ in Halle 8.1 mit einem hochwertigen Sortiment an, das vom Wohnzimmer über das Büro bis hin zum Flur „reizvolle Optik mit überzeugenden Produkteigenschaften verbindet“. Diesen Anspruch auch durch die Platzierung in höheren Etagen der Möbelhäuser sichtbar zu machen, ist das erklärte Ziel von Geschäftsführer Clemens Deventer auf der diesjährigen Messe. Denn dort gehöre sein Sortiment zweifellos hin.

Seit über 60 Jahren entwickelt und produziert Germania in Schlangen und damit ausschließlich in Deutschland.

Diese Seite teilen