Heute startet die "imm cologne". Foto: Guido Schiefer

imm cologne 2020

Heute startet die internationale Möbelmesse

Mit Beginn der "imm cologne" verwandelt sich Köln wieder in einen Möbel-Hotspot. Von heute an bis zum 19. Januar verspricht der Branchentreff nachhaltige Impulse für das kommende Möbeljahr. Hersteller aus aller Welt zeigen mehr als 100.000 Möbel und Einrichtungsgegenstände – etwa ein Drittel davon sind absolute Produkt-Premieren.

Ganz neu präsentieren sich in diesem Jahr auch die Nordhallen. „Nach der erfolgreichen Einführung von neuen Themenwelten im ,Pure‘-Bereich wie etwa ,Pure Editions‘ oder ,Pure Atmospheres‘ erfolgt mit der ,imm cologne 2020‘ die Umstrukturierung des Nordbereichs, der künftig ,Home‘ heißen wird“, erklärt Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse. „Damit stellen wir sicher, dass die Aussteller optimale Zielgruppenkontakte generieren und sich die Besucher effizient informieren können.“

Eingeteilt ist die neue „Home“-Welt in drei Schwerpunkte: „Home Sleep“, „Home Scenes“ und „Home Settings“. „Home Sleep“ in den Hallen 5.2 und 9 widmet sich dabei Produkten und Konzepten für einen guten Schlaf. Die Matratzen- und Schlafsysteme, Boxspring-Betten und Wasserbetten dieser Themenwelt bieten innovativen Schlafkomfort, ergänzt durch dekorative Bettwaren und Accessoires.

Die Themenwelt „Home Scenes“ in den Hallen 5.2, 6, 10.1 und 10.2 zeigt mehr als 1.000 Ideen für das Lifestyle-orientierte Wohnen. Auf großen Messeständen warten die Aussteller mit Sitzgarnituren, Sesseln, Liegen, Einzelsofas, Funktions­couches, Schlaf- und Wohnzimmer-Ausstattungen sowie Regalsystemen auf.

Clevere Einrichtungslösungen für junges, stylisches Wohnen sind nicht zuletzt im Bereich „Home Settings“ zu finden. Dieser ist in den Hallen 4.1, 5.1, 5.2, 7 und 8 zu finden. „Indem wir den Besuchern die Orientierung erleichtern und den Ausstellern die bestmögliche Positionierung ermöglichen, steigern wir mit dem neuen Konzept die Orientierungs- und Transparenzfunktion der Messe“, führt Pollmann fort. „Damit bieten wir die ideale Grundlage für das New Business der Zukunft auf der einen Seite und lassen andererseits genügend Raum, damit die Besucher ihre eigenen Interior Moments entdecken können.“

Diese Seite teilen