Ada

Hausmesse übertraf alle Erwartungen

Die Hausmesse der Ada Möbelwerke, die am 7. und 8. Juni am Stammsitz in Anger stattfand, hat sich zu einem echten Branchentreff entwickelt. „Wir freuen uns über die vielen Besucher, die absolut gelungene Veranstaltung und den durchwegs großen Anklang unserer Präsentation“, bilanzierte Ada-Vorstand Gerhard Vorraber. Die Produktschau auf 6.000 qm und über drei Etagen übertraf alle Erwartungen. Gezeigt wurde das komplette Polstermöbel- und Bettenprogramm, dazu bekamen die Gäste aus dem In- und Ausland steirische Gastlichkeit und Musik vom Feinsten geboten.

Gekonnt präsentierte Ada die neuesten Trends rund um innovative Funktionen, hervorragenden Komfort, konsequente Nachhaltigkeit, kreatives Design und handwerkliche Spitzenqualität. Gezeigt wurden die Highlights der eigenen Marken „Ada Austria Premium", „Ada Trendline", „Alina sleeping" und „Alina living" sowie die aktuellen Modelle aus den Lizenz-Kooperationen mit Joop!, Tom Tailor, Rosenthal und Birkenstock - also das ganze Sortiment der vier Möbelwerke, die in Österreich, Ungarn und Rumänien produzieren.

Sehr gut kam bei den Gästen die italienisch inspirierte Polstermöbellinie von „Ada Trendline" an, die in diesem Jahr zur „imm cologne" zum ersten Mal vorgestellt und jetzt in einem neu gestalteten Schauraum präsentiert wurde. Sie verbindet gepflegten Lifestyle mit maximaler Bequemlichkeit und raffinierten Details. Die flexibel kombinierbaren, vielfältigen Sitzgruppen bringen unbeschwertes Urlaubsfeeling mit und lassen sich an individuelle Bedürfnisse und verschiedene Raumsituationen anpassen. Zum überzeugenden Design gesellt sich dabei ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Aber natürlich trumpfte auch die in Anger gefertigte Marke „Ada Austria Premium" auf, besonders mit ihren aktuellen Linien „Terra“ und „Vitale“. Diese Kollektionen verbinden nicht nur höchsten Komfort mit zeitgemäßem Design, sondern bieten zudem enorme Planungsvielfalt über die Bereiche Wohnen, Essen und Schlafen.

Schließlich gab es auch noch einiges über die Zusammenarbeit der Ada Möbelwerke untereinander zu erfahren: Der ungarische Standort in Nova produziert ab sofort Betten für die Marke „Ada Trendline”. Und das rumänische Möbelwerk in Salonta wird zusätzlich zu „Alina living" Wohnmöbeln jetzt Betten für die Marke „Alina sleeping" fertigen. So werden die Kapazitäten in Produktion und Logistik weiter optimiert.

 

Diese Seite teilen