Pfister

Happy World Women's Day!

Sie halten die Fäden in der Hand: Zum Weltfrauentag will sich der Schweizer Möbelhändler Pfister bei folgenden Frauen bedanken, weil sie mit ihrer Kreativität, Experimentierfreude und Umtriebigkeit den Erfolg des Unternehmens geprägt haben.

Claudia Caviezel gewann schon drei Mal den Schweizer Designpreis. 2016 gewährte ihr Pfister die kreative Carte Blanche, die sie für einen Aufenthalt in Portugal nutzte. Dort experimentierte die Textildesignerin mit Ton in einer Keramikmanufaktur. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist die „Grono“-Kollektion, die sich aus glänzenden Keramikobjekten und organischen Vasen mit gesprayten 3D-Lasuren zusammensetzt.

Chrissy Fichtl hat es geschafft: Ihre Beauty- und Wellnessprodukte unter dem Label „Apotheke Brooklyn“ sind heute weltweit gefragt und in der Schweiz exklusiv bei Pfister erhältlich. Ihre Karriere begann vor sieben Jahren in ihrer New Yorker Küche, wo sie zunächst Seife anrührte und mit ätherischen Ölen von Bio Bauernhöfen experimentierte.

Christine Lerch, Maria Mantineo und Maja Kindlimann arbeiten im Pfister Teppichatelier in Suhr. Dort leben sie ihre Leidenschaft aus und flicken Teppiche, weben beschädigte Stellen nach und verpassen ausgefransten Bordüren neue Fransen. Eine Tätigkeit, die viel Geduld erfordert.

Handgemalte Motive und traditionelle Stickereien – die Kollektionen von Franziska Carnevale tragen ihre eigene Handschrift. 2010 gründete die Designerin das Label „Lilly Pepper“ und lässt einen Teil der Produkte in Indien fertigen, wo sie sich für Frauenrechte einsetzt. „Die Beschäftigung von Frauen schafft Gerechtigkeit, Stabilität und eine Perspektive“, erklärt sie.

Seit in Nepal hunderttausende junger Männer ihre Heimat als Arbeitsmigranten verlassen musten, halten in den Teppichmanufakturen vorwiegend Frauen das Garn in den Händen. Einige der Betriebe werden auch von Frauen geführt, die den Mitarbeiterinnen einen sicheren Job und ihren Kindern eine Schulausbildung ermöglichen. Alle handgeknüpften Teppiche, die bei Pfister vertrieben werden, sind laut Angaben des Unternehmens mit dem „Step“-Label zertifiziert.

Diese Seite teilen