Mittelstandsverbund – ZGV

Hagebau gewinnt Kreativpreis

„Emotional. Authentisch. Anders – was elektrisiert den Kunden?“ So lautete das Leitthema der Kreativpreisverleihung, die jährlich im Rahmen des Mittelstandsgipfels Peak stattfindet, der am 17. Mai in Berlin über die Bühne ging.

Der Handel befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Die Kunden werden immer anspruchsvoller – die Generation „Digital Natives“ erwartet mobile Kommunikation und individuelle Beratung. Nicht mehr nur der Verkauf der Produkte steht im Vordergrund, sondern vielmehr der Wunsch, dem Kunden ein einmaliges physisches Erlebnis zu bieten. Diese Herausforderung nahm der Mittelstandsverbund zum Anlass, um zu fragen: Wer macht Emotionen am besten sichtbar? Wie wird der Kunde zum Fan?

Die Jury hat sich in diesem Jahr für die Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe entschieden. Mit ihren „Do-It-Yourselfies“ präsentierte sie das beste Emotionalisierungskonzept. Die Kampagne hatte eine enorme Reichweite, mit 25.800 Likes auf Facebook, durchschnittlich 500 Shares pro „Do-It-Yourselfie“ und 10 Millionen Videoaufrufen im Web. „Durch die Verbreitung in den sozialen Netzwerken bekommt die Kampagne eine 360 Grad-Wirkung“, erläuterte Hans Jürgen Meißner, Prokurist Bereichsleiter Marketing/Werbung Einzelhandel bei der Hagebau.

Das Konzept hinter den „Do-It-Yourselfies“: Kurze Online-Tutorials zeigen, wie aus Baumarkt-Artikeln außergewöhnliche Dinge entstehen. Aus einer Regenrinne wird ein hängender Garten, aus Europaletten eine mobile Bar, aus Heizungsrohren ein Designobjekt. Das Besondere: Der Kunde kann sich von real aufgebauten Do-It-Yourselfies anspornen lassen und mit der passenden Einkaufsliste selbst zum Handwerker werden – und anschließend sein Kunstwerk auf Facebook & Co. präsentieren. „Es gibt immer mehr Kunden, die inspiriert werden wollen. Was liegt da näher, als diese aktiv mit einzubinden?“, betonte Meißner.

Diese Seite teilen