ZGV

Gute Konjunkturstimmung, aber Hemmnisse beim Datenschutz

Laut aktueller Konjunkturumfrage des Mittelstandsverbunds (ZGV) bei seinen Mitgliedern (72 Kooperationszentralen aus 16 Branchen) beurteilten 61,4 Prozent der Verbundgruppenzentralen ihre wirtschaftliche Lage im vierten Quartal des Jahres 2017 als gut. Auch die Stimmungsindikatoren bezüglich des Umsatzes für 2018 senden positive Signale – so bleibt mit 51,4 Prozent über die Hälfte der befragten Verbundgruppen für die kommenden Monate stabil optimistisch in Sachen Umsatzentwicklung. Lediglich knapp sieben Prozent der Umfrageteilnehmer sehen hier einen Abwärtstrend. Entsprechend scheint auch die derzeitige politische Schwebe die Investitionsbereitschaft nicht zu trüben: 25,7 Prozent der Zentralen, und damit über sieben Prozent mehr als im dritten Quartal 2017, wollen Arbeitsplätze schaffen.

Eine weitere Frage betrifft die ab 25. Mai in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). So haben mehr als die Hälfte der Verbundgruppenzentralen inzwischen erste Maßnahmen zur Umsetzung angestoßen oder realisiert. Aber: Knapp ein Drittel hat sich zwar bereits mit der Datenschutzgrundverordnung beschäftigt, allerdings noch keine weiteren Schritte eingeleitet – für zehn Prozent der befragten Zentralen steht das Thema noch nicht auf der Tagesordnung. Um den Handel entsprechend vorzubereiten, bietet der Mittelstandsverbund (ZGV) am 5. Februar ein spezielles Last-Minute-Seminar zu den neuen Regelungen an.

Diese Seite teilen