Emma Matratzen

Gewinnt europäischen Tech5 Award

Das Frankfurter Matratzen Start-up ist gestern Abend in Amsterdam auf der renommierten „The Next Web Konferenz“ mit dem Tech5 Award als Europas schnellst wachsendes Tech Start-up ausgezeichnet worden. Max Laarmann, Gründer und Geschäftsführer von Emma Matratzen: „Wir freuen uns riesig über den Award. Erst Ende 2015 habe ich Emma Matratzen mit einer Handvoll Menschen gegründet, jetzt sind wir ein Team von insgesamt über 160 Mitarbeitern. Mit versierter Marktkenntnis und einem Fokus auf Forschung und Entwicklung ist es uns gelungen, ein tolles Produkt zu schaffen. Die Auszeichnung bestätigt uns darin, den innovativen Kurs fortzuführen.“

Der gemeinsame Wettbewerb des internationalen Tech-Magazins „The Next Web“ und des globalen Zahlungsanbieters „Adyen“ zeichnete bereits Ende April junge Unternehmen in sechs verschiedenen Ländern für ihr Wachstum aus. Die nationalen Gewinner traten gestern Abend im europäischen Wettbewerb an, wo das am schnellst wachsende Start-up in Europa gekürt wurde. Bei dem Wettbewerb entscheidet keine Jury, die Platzierung richtet sich rein nach dem Umsatzwachstum. Im deutschen Wettbewerb setzte sich Emma bereits gegen neun andere Nominierte durch und hatte nun auch auf europäischer Ebene die Nase vorn.

Für Gründer Max Laarmann war das Jahr mit dem Gewinn des Tech5 Awards gleich doppelt erfolgreich. Im Januar wurde der 24-Jährige vom renommierten US- Wirtschaftsmagazin Forbes in seiner Veröffentlichung „30 under 30“ als einer der talentiertesten Jungunternehmer Europas ausgezeichnet. In der Kategorie „Retail & E-Commerce“ gilt er damit als eines der 30 Ausnahmetalente seiner Branche.

Diese Seite teilen