Bundesfinanzministerium

Gesetz zur Bekämpfung der Umsatzsteuerhinterziehung im Online-Handel

Das könnte für alle Plattformbetreiber wie Amazon oder Ebay teuer werden. Das Finanzministerium hat einen Gesetzentwurf zur Bekämpfung der Umsatzsteuerhinterziehung im Online-Handel erarbeitet, schreibt heute wiwo.de. Aktuell werde der Entwurf bereits mit den anderen Ressorts abgestimmt.

„Am 1. Januar 2019 wird das Gesetz dann in Kraft treten“, sagt Christine Lambrecht, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, gegenüber der „Wirtschaftswoche“. Dann heißt es: Hinterzieht einer der vielen tausend Händler, die über die Marktplätzen verkaufen, Steuern, dann müssen diese für den Schaden haften. Durch das neue Gesetz könnte das Steueraufkommen in Deutschland um rund eine Milliarde Euro steigen, heißt es in einer internen Schätzung des Bundesfinanzministeriums.

Diese Seite teilen