Die Sieger des "Red Dot Award: Product Design" werden im Rahmen der Red Dot Design Week vom 22. bis 26. Juni 2020 geehrt – und das in diesem Jahr auf ganz besondere Art und Weise. Während der gesamten Woche bietet Red Dot ein spannendes Programm über seine Social-Media-Kanäle

Red Dot Design Week

Geht heute los - anders als üblich

In diesem Jahr ist vieles anders, so auch die Ehrung der besten Hersteller und Designer des Jahres mit dem "Red Dot Award: Product Design". Diese werden nun im Rahmen der heute startenden "Red Dot Design Week 2020" gefeiert. Während der gesamten Woche bietet der "Red Dot Award: Product Design" ein spannendes Programm über seine Social-Media-Kanäle, wobei Instagram (@reddotaward_productdesign) Dreh- und Angelpunkt des Geschehens sein wird. Von Fachgesprächen bis hin zu virtuellen Ausstellungsrundgängen – gute Gestaltungen und die Köpfe dahinter stehen im Rampenlicht. Dabei widmet sich jeder Tag einem anderen Thema.

Teilnehmer aus 60 Nationen reichten in diesem Jahr eine Rekordzahl von mehr als 6.500 Produkten zum Red Dot Award ein. Lediglich Objekte, die mit ihrer guten Designqualität überzeugten, wurden von der rund 40-köpfigen Red Dot Jury prämiert. Nur 76 Produkte der Einreichungen erhielten die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, den "Red Dot: Best of the Best". Sie stehen am ersten Tag der Red Dot Design Week, dem 22. Juni, im Mittelpunkt. Zuschauer können sich nach einer Begrüßung durch Red Dot-CEO Prof. Dr. Peter Zec, der die Woche in einem Live-Video eröffnet, auf spannende Einblicke in den Jurierungsprozess freuen. Diese werden durch ein Live-Gespräch zwischen Peter Zec und Adriana Monk, Jurorin sowie Gründerin des Designstudios „Monk Design“, untermalt. Die Veröffentlichung der Online-Ausstellung mit detaillierten Informationen sowie Bildmaterial zu allen prämierten Produkten stellt das Highlight des Tages dar.

Die folgenden Tage sind nicht weniger vielfältig: Am Dienstag, den 23. Juni, dreht sich alles um das Fiskars Design Team led by Petteri Masalin, das Red Dot: Design Team of the Year 2020. Während eines Live-Gesprächs erläutert Peter Zec gemeinsam mit Kari Korkman, Gründer der Helsinki Design Week, warum die Finnen ein würdiger Nachfolger für Ferrari, Titelträger aus 2019, sind. Darüber hinaus wird im Rahmen von zwei Fachgesprächen ein Ausblick auf die Entwicklungen im Industriedesign geben. Zunächst begrüßen Peter Zec und Michael Thomson, Red Dot-Juror sowie Designstratege und Moderator, den Ferrari-Designchef Flavio Manzoni in ihrer Mitte. Bei der zweiten Diskussion wird Petteri Masalin, Creative Design Lead bei Fiskars, willkommen geheißen. Diese mündet in der virtuellen Übergabe der Wandertrophäe „Radius“. Damit wird das Fiskars Design Team offiziell zum neuen Titelträger gekürt.

Jean-Claude Biver erhält im Rahmen des Red Dot Award: Product Design 2020 den Red Dot: Personality Prize. Am Mittwoch, den 24. Juni, steht seine unvergleichliche Karriere im Mittelpunkt. Neben spannenden Fakten über seinen Werdegang erfahren Zuschauer im Rahmen eines Expertengesprächs, an dem Jean-Claude Biver, Peter Zec und Michael Thomson beteiligt sind, mehr über das Erfolgsrezept des Unternehmers.

Am Donnerstag, den 25. Juni, stellt Red Dot seinen Followern die Siegerausstellungen „Design on Stage“, „Milestones in Contemporary Design“ sowie eine von Fiskars eigens kreierte Sonderausstellung vor. Diese sind ab dem 23. Juni im Red Dot Design Museum Essen zu sehen und präsentieren sämtliche Produkte, die im Red Dot Award: Product Design 2020 ausgezeichnet wurden. Ob außergewöhnliche Blickwinkel oder virtuelle Rundgänge – Zuschauer können sich auf neuartige Aufnahmen aus dem Museum freuen.

Die Leistungen der Sieger der neuen Metakategorien „Smart Products“ und „Innovative Products“ werden am letzten Tag der Red Dot Design Week, dem 26. Juni, gefeiert. Dabei erhalten Zuschauer exklusive Einblicke in den Bewertungsprozess der revolutionären Produkte. Darüber hinaus schildert Aleks Tatic, Red Dot-Juror und Gründer von Tatic Designstudio, in einem Live-Gespräch mit Peter Zec, welche Erfahrungen er bei der Evaluierung der Produkte gemacht hat.

Zu den Social-Media-Kanälen: www.red-dot.org/de/presse/social-media

Diese Seite teilen