Foto: Das Managementprogramm "Primero" der zur deutschen Kinnarps GmbH gehörenden Marke Martin Stoll.

Kinnarps

Firmiert in Deutschland um

Die Kinnarps Samas GmbH, deutsche Tochter des schwedischen Büromöbeleinrichters Kinnarps, firmiert seit dem 11. April 2011 nur noch unter dem Namen Kinnarps GmbH. Damit entfällt der Name Samas gut ein Jahr nach der Übernahme des Geschäftsbetriebs der deutschen Samas Gruppe im März 2010. Wie der Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, Jörg Pannekoike, betonte, ist diese Maßnahme ein weiterer konsequenter Schritt der Integration in die Kinnarps Gruppe.

Mit der Umfirmierung wird auch die bereits in der Umsetzung befindliche neue Markenlandschaft unter dem Dach von Kinnarps vorangetrieben. Die Gruppe umfasst fünf Produktmarken: Unter dem Label Kinnarps sind die Modelle aus dem schwedischen Stammhaus und die der ehemaligen Marken Schärf, Fortschritt und MBT vereint. Die gewohnten Produktnamen bleiben erhalten. Lediglich der Markenbezug ändert sich. So wird zum Beispiel aus "Schärf In-Time" "Kinnarps In-Time", aus "Fortschritt FX" "Kinnarps FX", aus "MBT Works NN" "Kinnarps Works NN" und aus "Samas Ordemo" wird "Kinnarps Ordemo". Um den Übergang von Schärf, Fortschritt und MBT in die Produktmarke Kinnarps komfortabel zu gestalten, werden die OFML Daten erst im Laufe des 2. Halbjahres 2011 umgestellt.

Die Traditionsmarken Drabert und Martin Stoll werden als eigenständige Brands ebenso vermarktet wie die skandinavischen Label Materia und Skandiform. "Mit diesem hochkarätigen Portfolio bietet das Kinnarps Markenhaus eines der umfangreichsten und vielfältigsten Möbelangebote des europäischen Büromöbelmarktes unter einem Dach", so Pannekoike.

Mit der Umfirmierung ändern sich auch die E-Mail Adressen. Generell gilt jetzt:

vorname.nachname@kinnarps.de.

Diese Seite teilen