Initiative Furnier + Natur e.V.

Europäischer Furniermarkt wird Handelsdrehscheibe für die Welt

Zufrieden optimistisch mit der Branchenlage zeigen sich die Mitglieder der Initiative Furnier + Natur e.V. (IFN) auf ihrer Mitgliederversammlung kürzlich in Bad Honnef. Die europäischen Mitglieder der IFN erkennen die zunehmende Entwicklung in den einzelnen europäischen Märkten hin zu einer Handelsdrehscheibe im globalen Wettbewerb. Die emotional ansprechende Internetkampagne über Produkte aus und mit Furnier läuft sehr erfolgreich und der Relaunch der Webseite www.furnier.de ist vollzogen.

Zu den Highlights der Verbandstätigkeit gehörten die Neugestaltung der Internetseite, die jetzt auch vollständig responsiv ist, der IFN-Stand auf der „imm cologne“ 2018 und die erfolgreiche Pressearbeit der Geschäftsstelle mit in Summe knapp 87 Millionen Abdrucken seit der Ansiedlung der IFN unter dem Dach des Hauptverbandes der deutschen Holzindustrie (HDH) im Jahr 2011. Online-Veröffentlichungen sind hier nicht mitgezählt.

Darüber hinaus wurden die Verbandsaktivitäten für das kommende Jahr geplant. So wurde zusammen mit dem Partner Koelnmesse erneut vereinbart, auf der „imm cologne“ 2019 und natürlich auf der Furnierheimatmesse „Interzum“ 2019 einen eigenen IFN-Stand zu betreiben. „Hier zeigt die IFN Exponate, gestellt aus unserem Mitgliederkreis, und damit die Vielfalt der Möglichkeiten unseres wunderschönen Werkstoffes Furnier“, so Axel Groh, Vorsitzender des Vorstands der IFN. Mit einem spannenden Vortrag zum Werkstoff Furnier sorgte Gastredner Prof. Dr.-Ing. André Wagenführ von der TU-Dresden für einen inspirierenden Abschluss der IFN-Mitgliederversammlung.

 

Diese Seite teilen