Die Österreichische Möbelindustrie kann im ersten Halbjahr 2018 ein Wachstum von 3,9 Prozent verzeichnen.

Österreichische Möbelindustrie

Erstes Halbjahr beschert ein Plus

Die Österreichische Möbelindustrie kann sich über ein positives erstes Halbjahr freuen. Die ersten sechs Monate 2018 sind nach vorläufigen Ergebnissen mit einem Produktionsplus von 3,9 Prozent (Möbel gesamt ohne Teile für Möbel, außer für Sitzmöbel) gut gelaufen. Insgesamt wurden Möbel im Wert von 957,4 Mio. Euro gefertigt und abgesetzt. Den größten Zuwachs im ersten Halbjahr 2018 verbuchten Ladenmöbel mit einem Plus von 19,8 Prozent, gefolgt von Badezimmer- (+11,9 Prozent) und Küchenmöbeln (+5,2 Prozent). Wertmäßig rangiert der Produktionsanteil für Schlaf-, Ess- und Wohnzimmermöbel aus Holz, trotz eines Rückganges von 0,9 Prozent, vor den Küchen- und Büromöbeln auf dem ersten Platz.

Diese Seite teilen