Blickfang Stuttgart

Designshopping vom Feinsten

Alle, die nichts Bestimmtes, sondern etwas Besonderes suchen, sind ab Freitag, 16. März, bis Sonntag, 18. März, zum Shoppen auf die Blickfang Stuttgart geladen. 250 Designer sind in der Liederhalle versammelt, um ihre Entwürfe zu präsentieren. Da erstmals in der 26-jährigen Geschichte der Blickfang Stuttgart die Ordnung nach den Design-Disziplinen „Möbel & Produkt“ sowie „Mode & Schmuck“ aufgehoben sind, wird man ins Schlendern und Staunen kommen: Wer näher tritt, um einen Tisch zu betrachten, wird unmittelbar ein feines und sonst vielleicht übersehenes Schmuckstück am Nebenstand entdecken; und wer auf der Suche nach einem neuen Outfit ist, wird durch den gegenüberliegenden Möbelstand Ideen sammeln, wie sich auch die Wohnung neu stylen lässt.

Stil-Liebhaber und Design-Enthusiasten finden auf der Blickfang Stuttgart jedoch nicht nur Gutgemachtes und Neugedachtes: Jeder der jurygeprüften Designer bringt ganz eigene Geschichten und Entwurfshintergründe mit. Die Berliner Designerin Anastasiya Koshcheeva etwa widmet sich Birkenrinde. Das Material, das in ihrer Heimat Sibirien Tradition hat, ist in Deutschland beinahe unbekannt – dabei absorbiert es Feuchtigkeit und wirkt antiseptisch. Selbst empfindliche Lebensmittel wie Pinienkerne oder Kekse können darin über langen Zeitraum gelagert werden, ohne Geschmack oder Textur zu ändern.

Deutlich bunter geht es bei der Österreich Lounge zu: Rund um den Erholungsbereich, in dem es typisch österreichische Spezialitäten gibt, repräsentieren sechs Designer die überbordende Kreativität des Landes.

Diese Seite teilen