Startseite > News > Das DiM-Netzwerk im September: Wie "KS-CyberCover" von Kaiser & Schmedding vor Daten-Attacken absichert
Eine Cyber-Police kommt für die Reparatur geschädigter, auch der eigenen IT-Systeme, sowie für die Wiederherstellung von Daten und die Betriebsunterbrechung auf.
04.09.2017 14:20 Uhr

Das DiM-Netzwerk im September Wie "KS-CyberCover" von Kaiser & Schmedding vor Daten-Attacken absichert

Cyberattacken aus dem Darknet legen immer häufiger ganze Firmen lahm. Nicht nur die immer weiter gehende Digitalisierung, Vernetzung und Allgegenwärtigkeit unserer IT-Systeme macht es den Hackern leicht, sondern insbesondere das mangelnde Bewusstsein von Unternehmen für das Risiko, selbst Opfer einer Cyber-Attacke zu werden. Für digitale Gangster ist die IT-Infrastruktur von mittelständischen Firmen so verlockend, wie für Einbrecher offen stehende Fenster.

Die immer häufigeren und teilweise spektakuläreren IT-Angriffe machen deutlich, dass Sorglosigkeit böse Folgen haben kann. Der „WannaCry“-Virus aus diesem Jahr war der bisher größte Angriff aus dem Netz, bei dem hunderttausende von Rechner infiziert wurden. Abgesehen haben es die weltweit und professionell agierenden Internet-Kriminellen auf sensible Unternehmens- und Kundendaten oder die Blockierung von Internetseiten bzw. Firmenrechnern. Die Erpressung von Lösegeldern ist kein Einzelfall, sondern wird über Bitcoins und einen Buchhaltungsservice, den man im Darknet buchen kann, organisiert.

Alle wissen, dass bereits ein falscher Klick für eine Katastrophe ausreicht: So wurden in Deutschland durch das Öffnen eine PDF-Datei aus einer Online-Bewerbung an einem Tag 17.000 Firmenrechner infiziert. Die Daten der Firmenrechner wurden verschlüsselt und erst nach Zahlung von Erpressungsgeldern wieder freigegeben. Unter Hackern gilt das Motto: „Es gibt zwei Arten von Unternehmen, diejenigen die gehackt wurden, und die, die es noch nicht wissen.“ Einen richtigen Schutz vor diesen Gefahren gibt es nicht, eine Versicherung schon.

Eine Cyber-Police kommt für die Reparatur geschädigter, auch der eigenen IT-Systeme, sowie für die Wiederherstellung von Daten und die Betriebsunterbrechung auf. Auch Datenschutzverstöße und daraus resultierende Benachrichtigungskosten, sowie Schadenersatzforderungen von Kunden wegen Datenmissbrauch sind versichert.

Mit dem TÜV-Süd hat Kaiser & Schmedding einen qualifizierten Kooperationspartner gefunden, der mit Hilfe seiner IT-Experten EDV-Sicherheitslücken aufzeigen kann. Darüber hinaus kooperiert der Versicherungsmakler mit zahlreichen Dienstleistungsunternehmen, die den Kunden im Schadensfall kompetent zur Seite stehen. Die Beratung durch IT-Anwälte, PR-Spezialisten und IT-Forensik-Experten ist im Rahmen des "CyberCovers" von Kaiser & Schmedding mit abgedeckt.

Weiterführende Meldungen
Das DIM-Netzwerk im August:
"Vom Verkäufer zum Gastgeber": Sechsteiliger Onlinevideokurs
Wie die Abschlussquote im Möbelverkauf sicher steigt, erklärt das DiM-Mitglied Thomas Witt Consulting jetzt in seinem sechsteiligen Onlinevideokurs: Unter dem Titel „Vom Verkäufer zum Gastgeber – Wie sich Möbel mit der richtigen Ansprache verkaufen lassen“ bietet die Serie eine Mischung aus Vortrag und Veranschaulichung am Flipchart. mehr...
Das DiM-Netzwerk im Juli:
Chaar feiert 25-jähriges Jubiläum
Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich seit 25 Jahren die Arbeit der Chaar Werbeagentur. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Touchpoints - Küche zum Anfassen

Interaktiver Netzwerktag von der Redaktion der „möbel kultur“ und „der küchenprofi“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network