Stuttgart

"Consense 2011" - Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen

Ein prominent besetzter Kongress, intensive Workshops und eine gut bestückte Fachmesse mit Ausstellern der gesamten Bau- und Immobilienwirtschaft - das ist der Ansatz der "Consense" in Stuttgart. Bei der vierten Auflage, vom 29. bis 30. Juni 2011, liegt der Fokus des Kongresses auf Nachhaltigkeit im Gebäudebestand. Das Thema wird auf verschiedenen Ebenen diskutiert: von der Stadtplanung über gesellschaftliche Aspekte bis hin zu konkreten Lösungsansätzen.

Die "Consense" hat sich als internationaler Branchentreff zur Nachhaltigkeit etabliert. Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und der Messe Stuttgart präsentieren international renommierte Architekten, Ingenieure, Projektentwickler und Investoren Vorzeigeprojekte und diskutieren ihre Erfahrungen. Prominente Gäste und Keynotespeaker sind in diesem Jahr Bruce Mau und Peter Sloterdijk, die den Kongress eröffnen werden. Der Philosoph Sloterdijk setzt sich intensiv mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander. Er richtet den Blick auf das Verhältnis von Mensch und Umwelt, gebaute Wohnräume ("Wohnschäume") und Nachhaltigkeit im Städtebau. Der kanadische Designer Bruce Mau ist einer der führenden kreativen Köpfe Nordamerikas und einer der frühen Grenzgänger zwischen Design, Grafik und Architektur. Dafür steht auch sein Projekt "Massive Change": "It's not about the world of design. It's about the design of the world."

[page_break]Beim Kongress geht es vor allem um die Frage, wie wir in Zukunft leben werden ? insbesondere beim Umgang mit dem Bestand. Auf dem Podium treffen Experten verschiedener Fachrichtungen aufeinander: Architektur meets Soziologie, Stadtplaner diskutieren mit Politikern, Projektentwickler und Investoren stellen innovative Konzepte zum Sanieren und Betreiben vor. In über 20 verschiedenen Workshops bietet die "Consense" die Möglichkeit, Schwerpunkte zu vertiefen. Die Themen reichen von Best-Practice-Beispielen zum nachhaltigen Facility Management bis hin zu aktuellen Fördermöglichkeiten.

An beiden Tagen präsentiert die Fachmesse zukunftsweisende Entwicklungen, Produkte und Dienstleistungen. Weitere Anziehungspunkte sind spezielle Themenparks und eine Ausstellung der DGNB zum "Nachhaltigen Bauen im Bestand". Darüber hinaus findet in jedem Jahr die DGNB Zertifikatsverleihung auf der Veranstaltung statt. Am Ende des ersten Messe- und Kongresstages erhalten vorbildlich geplante oder realisierte Objekte das DGNB Zertifikat. Die Veranstaltung steht erstmals auch den Besuchern der Fachmesse offen und gibt allen Interessierten einen Überblick über aktuelle nachhaltige Bauprojekte.

Frühbucher aufgepasst: Kongressbesucher profitieren noch bis zum 30. April 2011 von einer Ermäßigung auf alle Zwei-Tages-Tickets. Die Fachmesse kann auch unabhängig vom Kongress besucht werden.

Diese Seite teilen