Gorenje

Chinesen übernehmen

Der Deal ist nun fast perfekt. Heute gibt Gorenje bekannt, in dem chinesischen Konzern Hisense einen Investor gefunden zu haben. Demnach will dieser das slowenische Hausgeräteunternehmen übernehmen. Hisense mit Firmensitz in Qingdao zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Fernsehern wie auch Haushaltsgeräten, Klimaanlagen, Mobiltelefonen und Tabletcomputern. Der Umsatz 2015 betrug 16 Mrd. US-Dollar (13,4  Mrd. Euro).

Zuletzt war über Reuters bekannt geworden, dass Hisense 12 Euro pro Aktie geboten hatte, bei mindestens 50 Prozent plus eine Aktie.

Diese Seite teilen