Ebay

Bringt mit „Catch“ eine neue Shopping-Plattform an den Start

Mit einer neuen visuellen Shopping-Plattform ist Ebay jetzt gestartet. „Catch“ (https://catch.app) richtet sich vor allem an die sogenannten „Young Value Shopper“, eine große Gruppe innerhalb der Millennials, die die neuesten Produkte zu günstigen Preisen entdecken und spontan einkaufen wollen sowie hohe Erwartungen an Service und ein inspirierendes Shopping-Erlebnis haben. Catch führt die besten preisgünstigsten Produkte aus dem Angebot der eBay-Verkäufer aus Deutschland und aus der ganzen Welt auf einer neuen Website zusammen.

Neben klassischen Produktkategorien wie Fashion, Home und Tech Gadgets finden die Nutzer bei Catch auch themenbezogene Produktwelten. Diese ermöglichen es ihnen, so einzukaufen, wie sie leben – von der Kategorie „Wanderlust“ für alle, die gern reisen bis hin zu “Pink Wall“ für diejenigen, die sich für alles in Pink begeistern. Ebay startet Catch als Beta-Version exklusiv im deutschen Markt.

„Durch unsere Möglichkeiten, neu entstehende Shopping-Trends über die Ebay-Plattform zu identifizieren, den Erfolg unseres Anfang des Jahres eingeführten Shopping-Angebots ‚Unter 20€‘ sowie die Beobachtung des Marktes haben wir für uns eine große Chance erkannt, die Young Value Shopper in Deutschland auf eine neue Art und Weise zu adressieren“, sagt Eben Sermon, Geschäftsführer von eBay in Deutschland.

Catch wurde als ein visuell ansprechendes Shopping-Angebot konzipiert, das aufgeräumt und simpel gestaltet ist. Es richtet sich an Nutzer, die vor allem mobil surfen und „Mobile Snacking“ betreiben – indem sie beispielsweise Shopping-Kategorien mit trendigen, angesagten Artikeln durchstöbern. Diese Art des Shoppings kam in Tests, die Ebay unter Millennial-Käufern durchgeführt hat, sehr gut an und entspricht den Shopping-Vorlieben dieser Generation.

„Marktplätze wie Ebay müssen den Bedürfnissen eines sehr breiten Spektrums unterschiedlicher Käufer-Typen entsprechen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, das Einkaufen für diese Käufer immer wieder neu zu erfinden. Deshalb experimentieren wir im Interesse unserer Verkäufer und ihres Inventars mit unterschiedlichen Nutzererlebnissen, Preiskategorien und Shopping-Formaten", so Eben Sermon. „Catch ist eines der Experimente, das wir in den Markt bringen, um unser Geschäft in Deutschland weiter voranzubringen und zu entwickeln. Wir starten Catch zunächst als Beta-Version und werden in den kommenden Wochen weitere Elemente wie beispielsweise zeitlich beschränkte Deals einführen.“

Diese Seite teilen