Reinhold Gütebier, CEO von Kika und Leiner, erhöht das Tempo in der österreichischen Möbelbranche.

Kika/Leiner

Bietet 24-Stunden-Lieferung ab September in ganz Österreich an

Nach der erfolgreichen Testphase wird die neue Expresslieferung nun auf alle Kika- und Leiner-Häuser in Österreich ausgeweitet. Ab September ist das gesamte lagernde Sortiment innerhalb von 24 Stunden im Umkreis von 100 Kilometern der jeweiligen Filiale zustellbar. In den Landeshauptstädten ist sogar eine taggleiche Lieferung möglich, sofern die Bestellung bis 14 Uhr eingeht. 

„Mit dem neuen Angebot wollen wir unseren Kunden nicht nur einen noch besseren Service bieten, sondern vor allem auch mit dem Onlinehandel mithalten, bei dem Expresslieferungen immer öfter angeboten werden“, erklärt Kika/Leiner CEO Reinhold Gütebier. „Während in anderen Branchen kurze Lieferzeiten beinahe schon Standard sind, ist das im Möbelhandel noch relativ selten der Fall. Unsere Kunden haben extrem positiv auf den neuen Service reagiert, die Nachfrage ist groß. Daher kommen wir dem Wunsch nach kürzeren Wartezeiten nun in ganz Österreich nach.“

Die Expresslieferung wird seit Anfang Mai in sechs ausgewählten Filialen angeboten – zunächst mit einer Lieferzeit von 48 Stunden im Umkreis von 50 Kilometern. Seitdem wurden knapp 400 Aufträge abgewickelt, wobei die Hälfte davon innerhalb von 24 Stunden beim Käufer war. „Rund ein Viertel aller Expresslieferungen entfiel auf Sitzgruppen, gleich dahinter kamen Betten, Tische und Schränke“, gibt Gütebier Einblick in die bisherige Expresslieferstatistik. „Wir haben einen bedeutenden Anteil unseres Sortiments auf Lager. Wenn der Kunde keine Sonderwünsche hat, dann ist das gewünschte Produkt also meist vor Ort verfügbar – warum also wochenlang warten?“

Diese Seite teilen