XXXLutz

Außergewöhnlicher Ausbildungsstart feiert 10-jähriges Jubiläum

Rasante Fahrten mit dem E-Bike, Teamparcours, Schluchten-Überquerungen, Balance-Akte im Hochseilgarten, Bogenschießen oder die gemeinsame GPS-Schatzsuche: Der erste Arbeitstag der bundesweit rund 1.000 XXXLutz-Azubis in Mudau-Steinbach (Neckar-Odenwald-Kreis) bot jede Menge Action. Seit zehn Jahren inszeniert das Unternehmen dieses außergewöhnliche Onboarding, um dem Nachwuchs vom ersten Tag an, zu zeigen, dass er wichtig ist. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere Erfolgsgaranten, die dafür sorgen, dass wir unseren Expansionskurs so umsetzen können. Dabei ist es uns wichtig, ab dem ersten Tag der Ausbildung für unsere neuen Kolleginnen und Kollegen da zu sein und ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld sowie alle Möglichkeiten der beruflichen Entfaltung zu bieten“, sagt Alois Kobler, verantwortlicher Geschäftsführer der deutschen XXXLutz Unternehmensgruppe mit Sitz im unterfränkischen Würzburg.

Im Laufe der Zeit starteten bereits über 7.000 junge Menschen so ins Berufsleben. Im selben Zeitraum wuchs die Mitarbeiterzahl in Deutschland auf über 11.000 an und die Zahl der Möbelhäuser mit dem roten Stuhl hat sich auf aktuell 48 Filialen nahezu verdoppelt. Mehr als die Hälfte der Führungspositionen bei der XXXLutz-Gruppe werden nach eigenen Angaben von Mitarbeitern besetzt, die dort auch ihre Ausbildung absolviert haben. Rund elf Millionen Euro lässt sich das Unternehmen Training und Coaching des Personals jährlich kosten.

Diese Seite teilen