Möbel Hubacher

Ausbaupläne eingestampft

Möbel Hubacher hat seine Umbaupläne im schweizerischen Rothirst korrigiert. Wie der "SFR" berichtet, will das zur Pfister Arco Holding gehörende Unternehmen nun in erster Linie die Gebäudehülle energetisch sanieren und die Gebäudetechnik auf den neusten Stand bringen. Ein Unternehmenssprecher erklärte gegenüber dem Sender, dass Rechtsstreitigkeiten das zunächst geplante Projekt auf Eis gelegt und nun zur Einstellung geführt hätten.

2017 hatte das EMV-Mitglied noch einen großen Ausbau angekündigt, für den es 50 Mio. Franken (umgerechnet etwa 46 Mio. Euro) in die Hand nehmen wollten. Unter anderem war geplant, dass Conforma und Jumbo in das Möbelhaus einziehen. Zudem sollten 70 neue Parkplätze entstehen. Gegen diese hatte es jedoch von außen Einwände gegeben, die das Projekt schließlich ausbremsten.

Nach einem neuen Baugesuch sollen nun 20 Parkplätze weniger entstehen. Von einem Conforma- oder Jumbo-Einzug ist keine Rede mehr.

Vor rund anderthalb Jahren hat sich auch XXXLutz mit seinem ersten Schweizer Standort in Rothirst niedergelassen und den Wettbewerb in der Region verschärft.

Diese Seite teilen