Regt zum Länderaustausch an: AMK-Geschäftsführer Frank Hüther.

AMK

Am 14. April ist "China-Tag"

Wie angekündigt, wird die AMK in Kürze so genannte "Länderinformationstage" veranstalten. Der erste findet am 14. April zum Thema "China" statt. Der zweite, am 26. Mai, steht unter dem Motto "Indien". Beide Informationstage werden in Köln mit Unterstützung der "LivingKitchen" abgehalten. Der Ablauf sieht nach allgemeinen Informationen zum Land, vorgetragen von Beratern, IHK oder Botschaftsangehörigen, auch Erfahrungsberichte von AMK-Mitgliedsunternehmen und eine Diskussionsrunde vor.

"Unser ?Call for Speakers? Ende vergangenen Jahres hat erfreulicherweise zu Zusagen renommierter Unternehmen geführt, die bereit sind, die Branche im Rahmen von Impulsreferaten an den eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen", stellt AMK-Geschäftsführer Frank Hüther fest. Zu den Beteiligten, die von ihren Erfahrungen mit dem jeweiligen Land berichten, zählen Blum, BSH, Grass, Ninka, Nobilia, Pfleiderer und Poggenpohl. Die Teilnahme ist für Angehörige von AMK-Mitgliedsunternehmen kostenlos, Gäste zahlen 250 Euro pro Person. Anmeldungen sind über die unter der Rufnummer 0621/8506116 oder per E-Mail unter info@amk.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Diese Seite teilen