Startseite > News > Alno/Wellmann: Insolvenzverwalter stellt Mitarbeiter frei
In Enger wurden die Wellmann-Mitarbeiter heute freigestellt.
12.10.2017 15:16 Uhr

Alno/Wellmann Insolvenzverwalter stellt Mitarbeiter frei

Die Chancen auf eine Übernahme der Alno-Tochter in Enger scheinen nicht gut zu stehen: Soeben meldet Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann, dass die Mitarbeiter der Gustav Wellmann GmbH & Co. KG freigestellt wurden. Ausgenommen ist lediglich ein Team für insolvenzspezifische Abwicklungsaufgaben. Dies wurde heute im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung in Enger vermittelt. Die Freistellungen erfolgen mit Wirkung zum 13. Oktober 2017. Grund ist die Liquiditätssituation von Wellmann, sodass die Belegschaft offensichtlich nicht mehr bezahlt werden kann.

Der Insolvenzverwalter und sein Team nehmen kurzfristig Gespräche mit dem Betriebsrat auf, um einen Interessenausgleich und einen Sozialplan für die rund 400 Mitarbeiter zu verhandeln. Ziel ist es, die Verhandlungen noch im Oktober zum Abschluss zu bringen. Ungeachtet der Freistellungen bei Wellmann werden aber die Investorengespräche fortgesetzt.

Weiterführende Meldungen
Alno:
Nobilia erhält offenbar den Zuschlag für Pino
Offiziell ist zwar noch gar nichts, doch übereinstimmend berichten nun verschiedene Medien auf der Basis eines „Westfalen-Blatt“-Artikels davon, dass es sich beim Käufer der Alno-Tochter Pino um Nobilia handelt. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Touchpoints - Küche zum Anfassen

Interaktiver Netzwerktag von der Redaktion der „möbel kultur“ und „der küchenprofi“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network