Die 3S Frankenmöbel Vertriebs GmbH wird auf der M.O.W. 2020 mit einem neuen Tochterunternehmen Forestales auftreten, das sich mit Schlafzimmermöbeln im Massivholzbereich beschäftigt.

3S Frankenmöbel

Alexander Weiß soll neues Tochterunternehmen ab 2021 am Markt positionieren

Schnelle Klärung: Der weitere Weg von Alexander Weiß, der sich laut heutiger EMV-Pressemitteilung von dem Fahrenzhausener Verband getrennt hat, führt nach Unterhaid zu 3S Frankenmöbel. Dort wird er ab dem neuen Jahr für das neue Tochterunternehmen Forestales tätig sein, um es am Markt zu positionieren. Die Firma beschäftigt sich mit Massivholz-Systemmöbeln im Bereich Schlafen. Auf der M.O.W. 2020 erfolgt bereits die erste Präsentation für den Fachhandel und die Massivholzspezialisten.

Bei 3S Frankenmöbel freut man sich über den Neuzugang: "Seine Erfahrung und Marktkenntnisse aus zwei Jahren Habufa Meubelen und insgesamt 19 Jahren beim EMV werden ihm dabei helfen unser neues Tochterunternehmen zum Erfolg zu führen", heißt es in einer Pressemitteilung.

"Forestales" steht für Geschichten aus dem Wald. Der Anspruch und die Mission der neuen Unternehmenstochter sind damit klar umrissen: "Es geht um Ware, die besonders ist und deren Story klar an den Endverbraucher kommuniziert werden kann." Die Möbel stammen von erfahrenen Produzenten, mit denen 3S Frankenmöbel unter der Führung des Geschäftsführenden Gesellschafters Geoffrey Schneider schon lange zusammenarbeitet.

Diese Seite teilen