Die Auszubildenden von Bettenrid, Kustermann und Sporthaus Schuster freuen sich über ihren Abschluss.

Bettenrid, Kustermann und Sporthaus Schuster

Absolventen des Azubi College erhalten ihre Zertifikate

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und den Lehrlingen eine noch bessere Ausbildung bieten zu können, schließen sich Bettenrid, Kustermann und Sporthaus Schuster von Münchens Erste Häuser seit 2014 jedes Jahr zusammen. Gemeinsam führen sie das Azubi College durch. Jetzt konnten die Nachwuchskräfte, die seit September vergangenen Jahres begleitend ausgebildet wurden, ihre Zertifikate feierlich entgegennehmen.

Das Programm wird den jungen Menschen im Einzelhandel als ergänzendes Coaching zur betrieblichen Ausbildung und der Berufsschule angeboten. Im Vordergrund steht die Unterstützung beim Einstieg in die Berufswelt. Durch die mehrstufige Qualifizierung werden die Chancen zur direkten Übernahme im Anschluss an die Ausbildung oder die Möglichkeit zum nächsten Karriereschritt erhöht.

„Die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann im Einzelhandel wird mit dem Azubi College deutlich aufgewertet und spannender gestaltet. Auch wenn dies eine höhere Investition in jeden einzelnen Auszubildenden bedeutet, wissen wir um den Mehrwert für das Unternehmen und unseren Nachwuchs“, erklärt Robert Waloßek, Geschäftsführer von Bettenrid.

Im Fokus des Azubi Colleges stehen vor allem Themen der Persönlichkeits- und Teamentwicklung. In einzelnen Trainingsblöcken und Projekten lernen die Berufseinsteiger den erfolgreichen Umgang mit Kunden und Arbeitskollegen. Themen wie persönliche Erfolgsfaktoren, das Wirken auf Andere, sicheres Auftreten, Beschwerdemanagement oder auch die Bedeutung der Kundenbegeisterung werden dabei interaktiv und motivierend geschult.

Diese Seite teilen