Coburger Designtage

23. Ausgabe gestartet

Es ist wieder soweit: Am Abend wurden im Hofbrauhaus in Coburg offiziell die 23. "Coburger Designtage" eröffnet. Bis zum 5. Juni steht die Stadt ganz im Zeichen von Kunst, Architektur, kreativen Ideen und Co. Denn unter dem Motto "Design findet Stadt" sollen Bürger, Wirtschaft, Stadt und Hochschule näher zusammengebracht werden.

Ganz neu wird in diesem Jahr die Baustelle des neuen Designcampus Hofbrauhaus in die Designtage integriert und damit selbst Teil der Veranstaltung. Im Mittelpunkt steht wieder das Hofbrauhaus selbst, in dem Studenten der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen und Integriertes Produktdesign Projekte und Studienarbeiten vorstellen. Der Coburger Marktplatz lockt daneben mit fünfeckigen weißen "i-Tents". In ihnen präsentieren junge Designer und Kreative aus der Region ihre Ideen und Entwürfe. Daneben soll eine in drei Metern Höhe gespannte Schnur auf besondere Punkte in der Stadt hinweisen. Manche Schaufenster von Coburger Läden werden von Studenten gestaltet und auch die Ergebnisse des letzten Papiermöbelworkshops können begutachtet werden. Erstmals findet zum Auftakt der Veranstaltung zudem ein Empfang im Rathaus statt.

In den vergangenen Jahren zählten die "Coburger Designtage" jeweils 10.000 Besucher.

Diese Seite teilen