Living Kitchen

135 feste Anmeldungen für 2019 – auch Ballerina wieder dabei

Trotz unruhigem Fahrwasser sieht sich die LivingKitchen 2019 auf gutem Kurs, so heißt es heute aus Köln. Insgesamt liegen zurzeit 135 Anmeldungen aus 21 Ländern vor. 51 der angemeldeten Unternehmen kommen dabei aus Deutschland, also rund zwei Drittel sind international. Darunter namhafte Unternehmen wie Lube und Valcucine aus Italien sowie Team7.

Neben Nobilia, Schüller und Alno ist bei den deutschen Küchenmöbelherstellern nun auch Ballerina dabei. „Ballerina-Küchen werden mit einer Exportquote von 50% in 29 Länder vermarktet. Die deutsche Küche hat auf der Welt ein hohes Ansehen. Aus unserer Sicht ist es für eine Branche, die sich als Weltmarktführer betrachtet, selbstverständlich, eine Leitmesse im eigenen Land zu haben. Deshalb bestätigen wir unsere Teilnahme an der LivingKitchen 2019 und freuen uns auf zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland.“, sagt Geschäftsführerin Heidrun Brinkmeyer.

2017 konnte die Küchenmesse rund 150.000 Besucher aus aller Welt verzeichnen. Der Auslandsanteil betrug etwa 50 Prozent. Diesen will die Koelnmesse nun noch weiter ausbauen, verspricht Geschäftsbereichsleiter Matthias Pollmann: „Wir befinden uns hier zwar auf einem guten Weg, können aber noch deutlich schneller wachsen. Extra hierfür legt die Koelnmesse 2018 ein spezielles Programm auf, um die Besucheransprache im Ausland deutlich zu erweitern. Dazu zählen unter anderem verschiedene Pressegespräche in Zielländern sowie Partnerschaften mit relevanten Verbänden und Multiplikatoren in ausgesuchten Märkten.“

Diese Seite teilen