Manufactum

10. Warenhaus der guten Dinge eröffnete in Wien

Premiere in Österreich: Manufactum hat gestern in Wien sein zehntes Warenhaus eröffnet. Im denkmalgeschützten Gebäude an der Top-Adresse „Am Hof“ im ersten Bezirk entstand nach dem Umbau ein 800 qm großer Raum, der durch sein Angebot an besonderen Alltagsprodukten ebenso überzeugt wie durch die von Umdasch gefertigte Einrichtung.

Der Anspruch, den das Warenhaus an seine hier über 6.000 Produkte stellt, gilt ebenso für die Einrichtung: vielseitig, extravagant und solide. Das Interieur wurde von Schwitzke & Partner, dem langjährigen Design- und Architekturbüro des Warenhauses entwickelt. Die Idee hinter dem Entwurf des neuen Stores war, die vorgefundene historische Substanz so weit wie möglich zu erhalten. „Der Bezug zur Stadt Wien sollte im Raum erkennbar sein und über die Materialität getragen werden. Darüber hinaus war die innenarchitektonische Herausforderung, Warenhaus und Café atmosphärisch unter einem Dach zu vereinen“, erklärt Tina Jokisch, Geschäftsführerin von Schwitzke & Partner. Für Manufactum Wien haben die Experten aus Düsseldorf einen Boden aus dunkler Raucheiche als Kontrast zu den Warenträgern aus Kirschholz gewählt, Leder- und Messingelemente zitieren in verspielten Möbeldetails den Wiener Chic. 

Den Ladenbau übernahm erstmals Umdasch The Store Makers. Das Augenmerk gilt hier der feinen Verarbeitung der Möbel: Nahtlos schließen die Kirschfurniere ihre Fugen, exakt geformte Metallteile in Schwarzstahl-Optik machen in der Kombination mit dem Holz einen rustikalen, gemütlichen und gleichzeitig edlen Eindruck - eben wie die Stadt Wien. Außerdem kommt eine Video-Wall, bestehend aus vier Screens mit jeweils 55 Zoll Bildschirmdiagonale, zum Einsatz. „Nicht nur die Eröffnung der ersten Auslandsfiliale ist eine Neuigkeit aus dem Hause Manufactum. Der Store in Wien ist sogleich der erste, der mit Digital Signage ausgestattet wurde“, so Franz Kendler, Projektmanager bei Umdasch Digital Retail.

"Wien ist eine der bedeutendsten Metropolen Europas und die zweitgrößte Stadt im deutschsprachigen Raum. Bereits jetzt haben wir über unseren Online-Shop und den Katalog eine treue Kundenbasis in Wien und Gesamtösterreich gewinnen können. Mit einem Warenhaus vor Ort wollen wir ihnen nun auch die Möglichkeit geben, die stationären Vorzüge und das besondere Einkaufserlebnis eines Manufactum Warenhauses kennenzulernen", erklärt Max Heimann, Geschäftsführer von Manufactum, der für Anfang November bereits die Eröffnung eines weiteren Manufactum-Hauses in Hannover ankündigte.

Diese Seite teilen